2015-02-04

Kubuntu 16.04 nur mit KDE Plasma 5

Seit Mitte letzten Jahres hat KDE mit Plasma 5 den nächsten Level erreicht. Kubuntu 14.10 gab es bereits in zweifacher Ausführung mit KDE4 und Plasma 5 Vorschau. Da KDE Plasma Workspaces 4 nun hauptsächlich Bugfixes und Sicherheitsupdates bekommt, wird es sich im kommenden Jahr endlich in eine extrem stabile Desktopumgebung entwickeln, während fleißig an Plasma 5 gearbeitet wird.

KDE Plasma 5 (Quelle: By KDE (Self-made screenshot) [GPL (http://www.gnu.org/licenses/gpl.html)], via Wikimedia Commons)


KDE war schon immer einer meiner Lieblingsdesktops - elegant, tolle Bedienung und unzählige Konfigurationsmöglichkeiten. Einziges Manko war die Instabilität mancher Komponenten welche vor allem durch die ständige Aufnahme neuer Funktionen in Kubuntu verursacht wurde. Dadurch hätte man nun die Möglichkeit mit Kubuntu 16.04 (der kommenden Langzeit-Support-Version) den Nutzern ein extrem stabiles Kubuntu für weitere 5 Jahre zu bieten.

Auf meine Anfrage bei der Pressestelle von Kubuntu, ob eine parallele Veröffentlichung mit KDE Plasma 5 und KDE4 geplant sei, antwortete man mir allerdings, dass Kubuntu 16.04 ausschließlich mit KDE Plasma 5 ausgeliefert wird. Die Desktopumgebung wird eine Ansammlung neuer Programme und alter bekannter aus KDE4 sein.

Das ist zwar schade, aber durchaus verständlich. Zum einen ist es gut möglich, dass KDE 4 in Ubuntu 16.04 unter Umständen nicht mehr komplett in den Paketquellen enthalten ein wird - und Kubuntu gar keinen Einfluss darauf nehmen kann, zum anderen wäre der Aufwand zwei Kubuntus über 5 Jahre lang parallel zu pflegen immens - und kaum zu stemmen.

No comments:

Post a Comment