2015-09-11

ConsoleWall macht aus deinem PC eine Spielkonsole

Beim aktuellen Preisniveau von Videokonsolen und -Spielen fragt sich so mancher, ob es nicht Sinn macht gleich selbst eine Spielkonsole zusammenzubauen. Spieleplattformen gibt es zur Genüge: Steam, Uplay, Origin, Arc, Desura, GOG. Im Übrigen sind die Spiele auf dem PC wesentlich günstiger, bzw. werden es sehr schnell.

Zusätzlich gibt es auch noch die ganzen Emulatoren, so kann man also aktuelle Spiele und alle alten Konsolenspiele auf einem Gerät spielen.

Mit 4 Xbox360-Controllern ist das Konsolenfeeling fast perfekt. Wäre da nicht noch eine Sache...

Gemütlich auf dem Sofa sitzen, Konsole anschalten und los gehts. So einfach ist das auf dem PC meist nicht. Zuerst meldet man sich an, dann startet man die jeweilige Plattform und wechselt vlt. noch in den Vollbildmodus, dann geht es los.

Um zumindest ein bisschen mehr Konsolenfeeling auf den PC zu bringen habe ich ConsoleWall entwickelt. Es versucht euren Spielplattformen einen einheitlichen Starter zu verpassen. Ich empfehle ein extra Konto anzulegen und ConsoleWall in den Autostart einzufügen.

ConsoleWall im Vollbildmodus


Zu ConsoleWall gibt es nicht allzu viel zu sagen. Es ist ein relativ simpler Anwendungsstarter für Spieleplattformen in JavaFX / Java 8. ConsoleWall sollte unter Linux, Windows und Mac laufen. Es hat folgende Features:

Starter für
zusätzlich können die Starter für NES, SNES und N64 auch einfach RetroArch starten.

Bisher ist leider noch keine Controller-Unterstützung integriert.

Details zur Installation und den Download findet ihr im ConsoleWall-Wiki.

No comments:

Post a Comment